top of page

Kommunikation mit Frauen lernen

Aktualisiert: 11. Jan. 2023

Fragst du dich gerade, wie du lernen kannst mit Menschen zu kommunizieren? Vielleicht hattest du gerade eine schwierige Situation mit einer Frau. Du hast im Nachhinein viel bessere Ideen gehabt, was du antworten könntest.


Kommt dir das bekannt vor? Du redest mit einer Frau und später, wenn du wieder zu Hause bist oder unter der Dusche stehst fallen dir die tollsten Antwortmöglichkeiten ein. Vielleicht warst du im ersten Moment auch zu offen und hast nichts geheimnisvolles mehr an dir gelassen.


So oder so haben viele Männer das Problem, dass sie mit Frauen entweder zu viel oder zu wenig kommunizieren. Ein gesunder Mittelweg klingt hier vernünftig. Doch wie sieht das in der Praxis aus?


Zunächst einmal solltest du wie bei allem mit einer Art Bestandsaufnahme anfangen. Wie sind deine Gespräche in der Vergangenheit abgelaufen? Hast du eher die Führung übernommen oder war es umgekehrt? Falls Gespräche entgleisen und du das Gefühl hast du verlierst die Kontrolle dann muss das nicht immer daran liegen, dass der andere die Führung hat. Es kann sein, dass ihr beide umher irrt im festen Glauben gerade dem anderen hilflos ausgeliefert zu sein.


Dies passiert in der Kommunikation mit Frauen sehr häufig. Männer erzählen über ihre Jobs und Hobbys oder die Frau erzählt vom Urlaub oder von den Freundinnen. Ihr tauscht sachlich Fakten aus und das Gespräch ähnelt eher einem Interview.

Um mehr über die Frau zu erfahren brauchst du nicht mehr Fragen zu stellen, sondern mehr Zeit mit ihr zu verbringen. Mehr Zeit verbringst du mit ihr, wenn ihr beide euch wohl fühlt, viel lacht und Spaß habt. Das ist ein gesundes Fundament, um sich gegenseitig kennen zu lernen.


Es hat einen weiteren Vorteil zu Anfang beim kennen lernen eher auf eine lustige und lockere Kommunikation zu setzen: dadurch verfliegt eure Nervosität und du hast das Gefühl es fällt dir viel leichter. Diese langgezogenen Interview Gespräche bei dem sich eigentlich beide langweilen sind meist unangehm und für dich nicht intuitiv. Das ist der Grund, warum du immer nervöser wirst und das Gefühl hast die Minuten vergehen nicht. Der Frau geht es genauso und ihr seid beide froh, wenn ihr wieder aus dem Gespräch geflohen seid.


Ein zweites Treffen wird es so definitiv nicht geben. Das muss dir klar sein.


Warum glaubst du sind deswegen meine häufigsten Empfehlungen für erste Dates Orte wo du Spaß hast.


Beispiele für gute Orte für ein erstes Date sind unter anderem:

- Minigolf spielen

- Kirmes

- spazieren gehen

- Weihnachtsmärkte

- Schwimmbad


Somit können wir an dieser Stelle festhalten, dass für eine gute Kommunikation auch der Ort entscheidend ist. Stelle dir du möchtest dich mit deinen Eltern über eine ernste Sache austauschen. Dann wählt ihr ggf. den Esstisch als Ort, um ungestört sprechen zu können und nicht eine überfüllte Bar oder den Garten.

Du kannst endlos viele Beispiele dafür finden, dass je nachdem, um welche Kommunikation es sich handelt der Ort entscheidend ist, um den richtigen Rahmen zu erschaffen.


Ein weiterer entscheidender Punkt, den du bei der Kommunikation nicht falsch machen solltest ist deine Körpersprache. Die nonverbale und auch paraverbale Kommunikation kann Fluch und Segen sein.


Eine unangenehme oder nervige Körpersprache kann dazu führen, dass du die Frau im Gespräch zu sehr ablenkst. Sie kann dir dann nicht mehr richtig folgen und muss wie hypnotisiert darauf achten, wie du dich bewegst. Reißt du beim Reden ungewöhnlich oft die Arme in die Höhe oder lachst am Ende von jedem zweiten Satz laut auf?


Es sind oft die kleinen Angewohnheiten, die sich einschleichen und mit den Jahren immer größer werden. Unsere Freunde tolerieren unsere Macken und haben ggf. nicht die Lust uns zu korrigieren oder darauf hinzuweisen, um Konflikten aus dem Weg zu gehen. Klarheit ist hier der Schlüssel zum Erfolg. Ab sofort solltest du in deinem engeren Freundeskreis nachfragen, ob sie schon Macken bei dir beobachten konnten?

Auch das inflationäre verwenden von einem Wort kann schnell nervig werden.


Klassische Wörter, die zu häufig verwendet werden:

- quasi

- eigentlich

- halt

- ähm

- witzigerweise

- irgendwie

- nämlich


Um nur einige wenige zu nennen. Sie werden teilweise in jedem Satz verwendet und machen es dem Zuhörer sehr schwer dir interessiert zu folgen.


Was ist jetzt zu tun? Achte darauf, wie du in Zukunft deine Kommunikation mit Frauen verbessern kannst und freue dich auf die Resultate.


Möchtest du schneller zum Ziel kommen, dann empfehle ich dir mein neues Buch "Die Kunst des Flirtens".



deine Lola



165 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Frauen beeindrucken - 4 Ideen für das erste Date

Frauen beeindrucken - Heute bekommst du vier Ideen fürs erste Date, die dich Frauen näher bringen. Es gibt viele Studien darüber, wie wichtig der erste Eindruck ist - besonders für Frauen. Das erste D

Der Glaube an dich selbst: Triumph nach Körben

Dein Weg zum Selbstvertrauen Hey ihr Lieben! Heute möchte ich mit euch über etwas sprechen, das mir sehr am Herzen liegt: den Glauben an sich selbst, besonders nachdem man Rückschläge erlebt hat. Als

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page